January - last month back in Asia

Hallo Ihr,

wie ihr ja wisst dies der letzte Monat in China und Asien, bevor ich endgültig wieder in Deutschland stationiert bin.

Die 4  letzen Wochen sind bis auf die´letzten Minuten verplant.

Das fing damit an, kaum dass ich in Shanghai gelandet bin, habe ich mal schnell den Abstecher in den Fabric Market gemacht, um Bine's Mantel noch kleiner naehen zu lassen, die bestellten Schals zu kaufen und dann noch schnell den Umweg über den Pearlmarket um alle Kettchen reparieren zu lassen. Dann nach 'Hause' zu Sylwia, die mich schon sehnsuchtsvoll erwartete. Die Überraschung des Tages: Hebe ist bei ihr eingzogen. Da ich ihr Blondierungsmittel mitgebracht hatte und auch Straehnchen, haben wir dann gleich den abend genutzt die Haare zu faerben und Straehnchen zu machen. Hebe hat zum erstenmal im Leben Strähnchen bekommen, und das 'blond' hat sich bei Ihren schwarzen haaren zu einem schönen warmen Kupferton verfärbt. Sieht richtig gut aus und ihr hat es total gefallen. Am nächsten Tag war dann Kuchen session angesagt mit Spaghetti Carbonara. Einige Team members sind aufgtaucht weil sie unbedingt wissen wollten wie man einen Apfelkuchen backt. Jetzt bin ich ihnen noch die gebrauchsanweisung schuldig.

Die Kuchen sind lecker geworden und für den nächsten Tag hat's dann auch noch gelangt.

Montags war dann die Annual Dinner Party, bei der ich zu,m erstenmal in den 3 Jahren meines Aufenthaltes teilnahm.
Einer meiner Leute hat den Hauptpreis ein I-Pad abgesahnt und Daniel mein Teamleader hat den Moderator gespielt.

Mittwoch kam dann Udo.Donnerstag hatten wir dann ´das jahrliche Teambuilding workshop und Freitags ging's ab nach Xiamen mit dem gesamten Team für ein Teambuildingwochenende. Da am Freitag noch die Planttour bei Huamao angesgt war, wurden wir zu deren Annual Dinner als Ehrengaeste eingeladen. Samstag ging's auf Piano Island. eine kleine Insel nahe Xiamen, die man mit einer Faehre erreichen kann. Leider war es ziemlich kalt und bewoelkt, das hat unserer guten Laune jedoch keinen Abbruch getan. Lunch direkt in einem simplen Restaurant am Beach war superlecker und ich war erstaunt wo sie all das Essen herzauberten. Abends gings dann in ein Seafood Restaurant und alle haben die Meerestierchen, Muscheln, Fisch, etz. genossen. Nur Sylwia hat sich abgestzt, da sie nicht gerade ein Fan von Seafood ist.

Sonntags ging's dann in eine Hot Spring Therme. So was habe ich noch nie gesehen. Riesegrosses Gelaende, lauter Aussenbecken wunderschön gestaltet mit heissem und gemäsigterem Wassertemperaturen. Wir hatten dussel mit dem Wetter, Sonnig und warm!

Abends ging's dann wieder zurück und Montag morgen sind die Leute immer noch mit einem Lächeln zum Morgen Meeting erschienen. Ein TraumWochenende - und guter Start für Udo meinem Nachfolger hier in China/Asien.

22.1.11 12:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung