Mai - eine Woche Europa -4 Tage Gardasee und wie einem Urlaub ewig lang vorkommt

Unglaublich - jetzt ist es gerade mal 9 Tage her seit wir nach Muenchen geflogen sind... und es kommt mir vor als waeren Wochen vergangen!


Fuer die die uns verpasst haben... ja wir waren vom 27.April bis 4 Mai in Deutschland, bzw. Italien, sozusagen ein intensive Kurzvisite.

Zum Jetleg hatten wir gar keine Zeit. was ist passiert. Deinstag morgens 5:30 angekommen. Nach hause - Unserer Nachbarinnen Inge und Gisela uebern Weg gelaufen -kurz schlafen gelegt, ab 10 Uhr erste Telkonferenz. um 12 Uhr mittags mit Werner im Buero.

Dienstag abends Bine abgeholt - ab zu Alfred's Eltern. Spargel.

Uebernachtet und frue morgens wieder ins Buero. Mein Magen hat schon kraeftigst rumort,... irgendwas war mit dem Salat in der Shanghai Launch wohl nicht mehr in ordnung.

Mittags um 2 uhr Mike von Dachau Bahnhof eigefangen. waehrend Alfred noch eine Telkonferenz hatte haben wir das womi bei Ralf abgeholt und alles, Zelte, raeder etz gepackt.
bett auch eingsteckt und nicht wie sonst vergessen.
Nach Garching, den rest der mannschaft und alles andere eingeladen, Jule abgeholt und schon waren wir puenktlich um 6 Uhr auf den Weg zum, !!!!gardasee!!!!.
Wetter super schoen - sonnig ganz klare sicht. (etwas was man sleten in China hat)
Da ich hinten sass konnte ich naturlich die Fahrt und Landschaft super geniessen. Mike und Alfred haben sich beim fahren abgewechselt und puenktlich um 10:15 waren wir in riva am Camping Brione angekommen. Der tollste Campingplatz - wie immer nette Leute
 grosse Stellplaetze, grosse Duschen, und und und...
Schnell strom dran gemacht und schon sind wir bei unseren stamm Italiener eingefallen. Riesenraeder von pizza bestellt und wir waren uebergluecklich  :-)

Donnerstag dann erstmal eingekauft. Natuerlich in den italienischen Penny und Eurospar. Lecker lecker lecker...alles was das herz begehrt.
Das fruehstuck danach hat jeder genossen und anschliessend sind wir auf eine kleine SarcaTour ausgerueckt.
Leider musste ich dann feststellen, dass es einen ganz schoen schlaucht, wenn man mit Darmproblemen zum radeln geht - war aber nicht so schlimm, da mike ja seinen Arm schonen musste und jule ertsmaliger Bike anfaenger ist. hat also gepasst.
Wir 3 'schwaecheren' haben dann max und alfred los ziehen lassen und sind umgedreht, auf einen kleine 'Eistour' ueber arco wieder nach hause.
Abends wurde dann gegrillt und das  Fassl bier vernichtet (allerdings ohne mich, da ich lieber das bett vorgezogen hatte, bez den weg zwischen toilette und Bett.

Freitag sind wir dann erstmal auf's Bikefestival, haben alle kraeftig irgenwelche errungenschaften gemacht, ein schoene Bike hemd hier,.. eine hose da,... und nachmittags die Ponaletour gefahren. (ich mehr auf der <suche nachgewissen ruhigen oertchen, hatte man jedoch eine superblick auf den see.
Abends mal wieder abgesckt in unserem Stammitaliener, nachdem wir mit bedauern festgestellt haben, dass es das spaghtettihaus nicht mehr gibt.
was soll's man bekommt auch anderswo gute nudeln. Spaet baneds um 10 sind dann die Maedels, Sanni, Bine und Kerstin (Max's freundin) eingetrudelt.

Samstag dann erstmal alle auf den Monte Brione. So lange wie an dem tag hab ich noch nie gebraucht!!hat aber trotzdem viel Spass gemacht! ueberhaupt war ich die zeit in der Woche so gut gelaunt wie schon lange nicht mehr. nichts aber auch nichts (nichtmal das Darmproblem) konnte meine gute Laune trueben.
Bei den amderen hatte ich irgendwie das gleiche gefuehl. Jeder war gut drauf. wetter hat gepasst. lediglich Samstag war besonders windig, aber die meiste Zeit hatte  die Sonne gescheint. Samstag nachts hatte es kurzzeitig mal getroepfelt und Sonntags war's dann bewoelkt.
Wir haben alles trocken wieder einpacken koennen, uns in die zwei Fahrzeuge verteilt und mittags um 1 uhr dann gemuetlich wieder auf den Weg nach Muenchen gemacht.
Waehrend Alfred Montags ind die Firma fuhr, u.a. um zu seinem 20 jaehrigen Firmenjubileum kongratuliert zu werden,aa blieb mir dann die dankbare Aufgabe das Womi wieder auf vordermann zu bringen, zum Ralf gefahren, abgestellt und dann wider mit dem Rad heim. Anja kam dann nachmittags vorbei um iheren geburtstag mit kaffee und Kuchen beim Pfeil zu feiern. Abends sind wir dann bei elisabeth und Robert vorbei.
Schoen dass wir uebernachtet hatten da konnetn wir dann noch ein gemuetliches fruestueck
mitnehmen. Kurz noch in die Firma, damit kein Urlaubstag verschwendet wird, um 3 raus, alles wieder packen, kaffe noch bei werner und dann zum Flughafen. Nach dem einchecken noch ein gemuetliches Abendessen mit den unseren Sanni  und Mike und ihrem anhang.
ja und dann ging's wieder nach china...

Nachmittags puenktlich eingetroffen, abends noch 2 telkonferenzen...

Morgen sind wir mit Dierk zum abendessen verabredet, bevor er wieder nachts in den flieger nach  Deutschland steigt.

 

Wetter: heute morgen 22 grad - abnds jedoch ziemlich windig.

Weitere Aussichten: naechste woche Einladung zu einer Chinesischen hochzeit. in 2 Wochen komt alfred bereits wieder nach Deutschland

Laune:  zwengs der schoenen tage in deuschland und am gardasee noch ziemlich gut gelaunt.

 

Also ihr lieben daheim.... jetzt kann man dann schon bald den countdown starten bis wir wieder unsere koffer packen und endgueltih heimwaerts ziehen... und ich freu mich schon jetzt drauf... die Zeit wird wie im nuh verfliegen.....

machts' es gut... wo immer ihr seid.

ich drueck euch alle.... Claudia 

6.5.10 14:15

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Max (6.5.10 17:40)
War wie immer super euch mal wieder zu sehn und die 4 Tage Gardasee waren gefühlt mind. ne Woche!!!
Danke nochmal für alles, Max


(13.5.10 16:36)
... und ich hatte das Gefuehl 3 Wochen weggewesen zu sein,... daweil war's ja nur von Dienstag bis Dienstag... habe mich auch sehr gefreut Dich zu sehen und dein Maedel kennen zu lernen. Passt gut.

Schad, dass ihr uns nicht in Shanghai besuchen koennt... oder soll ich mich mal umhoeren nach einem Praktikum hier?
Claudi


michi (31.5.10 19:55)
ich versuch ja immer schon, ihn euch zuzuschieben... aber er weigert sich =)


Werbung